REISEZIELE
»USA Reisen
  »Rocky Mountains
  »Utah
    »Bryce Canyon
    »Salt Lake City

Utah und Salt Lake City - Urlaub im Herzen der USA

Utah

Entdecken Sie die herrlichen Naturlandschaften Utahs aktiv! Denn in den über 40 Nationalforsten und Staatsparks haben Sie die Qual der Wahl aus allen möglichen Freizeitaktivitäten: Wandern, Klettern, Wildwasser-Rafting und romantische Kajakfahrten sind nur einige davon. Beobachten Sie die Tiere in freier Wildbahn, spazieren Sie über blühende alpine Wiesen und staunen Sie über die spektakulären Canyons und die wilden Stromschnellen!

Aber vor allem: Besuchen Sie den Arche National Park mit den atemberaubenden Sandsteinbögen und den Bryce Canyon National Park, wo Sie eine Märchenlandschaft mit riesigen, ockerfarbenen Felsennadeln empfängt. Weiterhin lädt der Canyonlands National Park zu abenteuerlichen Jeepsafaris ein und den Capitol Reef National Park sehen Sie auf dem Hickman Bridge Trail von seiner schönsten Seite. Zu guter Letzt verschlägt es Ihnen im Zion National Park die Sprache, wenn Sie die überwältigenden Aussichten auf den Zion Canyon vom Angels Landing aus genießen.

Zu Ihrer Abwechslung erwarten Sie in den größeren Städten interessante kulturelle Festivals und Einrichtungen, eine vorzügliche Gastronomie und echte amerikanische Shoppingmalls. Die Hauptstadt Salt Lake City beeindruckt zudem mit architektonischen Sehenswürdigkeiten wie dem Kapitol, dem mormonischen Salt-Lake-Tempel, dem City and County Building sowie den Olympia Winterspiel-Stätten aus dem Jahr 2002.

Darüber hinaus vermitteln die zahlreichen historischen Stätten Utahs einen lebendigen Eindruck von der Geschichte des Staates, der hier lebenden Indianerkulturen – aber auch von der Erdgeschichte. Letztere erleben Groß und Klein etwa im Dinosaur National Monument, eine der weltweit größten Fundstellen von Dinosaurier-Skeletten.



Klima

Wer alle Winkel Utahs kennen lernen will, muss für alle Wetter gewappnet sein! Denn das Klima gestaltet sich hier höchst unterschiedlich und reizt die ganze Spannweite von heißen bis eisigen Temperaturen aus. So ist die nordwestliche Region, in der sich der Großen Salzsee und die gleichnamige Wüste befindet, im Sommer sehr heiß und trocken. In den über 4.600 Meter hohen Bergen der Rocky Mountains hingegen, die den Nordosten Utahs streifen, treffen Sie auf alpines Klima. Vom Spätherbst bis ins Frühjahr hinein liegt hier Schnee und beliebte Wintersportzentren, einschließlich Salt Lake City, laden zum Skifahren und Snowboarden ein. Die Niederschläge verteilen sich recht gleichmäßig über das Jahr.



Land und Leute

Der US-Bundesstaat Utah liegt im zentralen Westen der USA und wird von den Staaten Arizona, Colorado, Idaho, Nevada und New Mexico begrenzt. Hauptstadt und zugleich größte Stadt ist Salt Lake City. Touristisch interessanter ist der Süden Utahs, der die aufregendsten Naturwunder der USA beherbergt. Aber auch die Rocky Mountains im Nordosten sowie die Great Salt Lake Dessert im Nordosten haben ihre Reize. Aufgrund der weit verbreiteten Wüstenlandschaft ist Ackerbau in Utah kaum möglich. Dafür bilden die Viehzucht, sowie die Luftfahrtindustrie, der Bergbau und natürlich der Tourismus die wichtigsten Einnahmequellen.

Die ersten Siedler waren Mormonen, auf die auch der Beiname Beehive State, also Bienenkorb-Staat, zurückgeht. Mit Hilfe finanzieller Unterstützung aus dem sogenannten Perpetual Emigrating Funds konnten die neuen Anhänger der Kirche "Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" nach nach Utah reisen und sich hier eine Existenz aufbauen. Bis heute bilden die Mormonen die absolute Mehrheit in Utah und prägen die Kultur wie keine andere Volksgruppe. Ihre Vorfahren hatten zumeist englische, deutsche und dänische Wurzeln, während heutzutage sich immer mehr Hispanics in Utah niederlassen.



Bryce Canyon Salt Lake City