Indiana - Freizeitspaß und Erholungsurlaub am Michigan See

Indiana

So unscheinbar der kleine Staat Indiana auf dem ersten Blick zu sein scheint, so vielseitig ist er doch. Im Norden etwa lockt der bezaubernde Dünenstrand entlang des Michigan-Sees, der als Indiana Dunes National Lakeshore unter besonderem Schutz steht und zum ausgiebigen Sonnenbaden einlädt. 

Die Hauptstadt und zugleich größte Stadt von Indiana liegt in der zentralen Region und nennt sich Indianapolis. Sie ist der ideale Anlaufpunkt für all diejenigen, die Kultur erleben, Shoppingmeilen durchstöbern und spannende Freizeitattraktionen ausprobieren wollen. Freunde des Motorsports dürfen sich beispielsweise auf die berühmte Indiana 500 Tour mit historischen und modernen Autos freuen, während der Indiana Zoo die Herzen seiner kleinen Gäste höher schlagen lässt. Außerdem finden das ganze Jahr immer wieder aufregende Events statt, die mit Tanz, Musik und anderen Attraktionen ihre Zuschauer begeistern.

In der westlichen Region gibt es allerlei Historisches zu bewundern und auch Freizeitparks lassen keine Langeweile aufkommen. Wer aktiv seinen Indiana Urlaub genießen will, ist beispielsweise im Turkey Run State Park richtig, wo Kanufahren, Klettern und Reiten inmitten einer wunderschönen Natur angesagt sind. Nahe der Stadt Lafayette warten zudem die Fair Oaks Farms, der Wolf Park und der Tippecanoe Battlefield Park auf kleine und große Gäste. Auch die Countrys im Osten Indianas haben ihren ureigenen Charme und bieten viele interessante Möglichkeiten für Ihren Aufenthalt in Indiana. So zählt beispielsweise der Zoo in Fort Wayne zu den schönsten der USA, während in Richmond die Antiquitätenallee zahlreiche Kunstsammler anlockt.

Im südlichen Teil Indianas fühlen sich schließlich wieder die Naturfreunde und Aktivurlauber pudelwohl. Rund um die malerische Städten Madison und Evansville breiten sich wunderschöne Wälder, Seen und Flüsse aus, die zum Wandern, Radeln und Wassersport aller Art verführen. Aktiven Freizeitspass verspricht zudem der Themenpark Holiday World & Splashin Safari.



Klima

In Indiana erwarten Sie die vier Jahreszeiten, so wie wir sie hierzulande kennen. Das Klima in Indiana ist überwiegend kontinental geprägt und kann als gemäßigt bezeichnet werden. Wie bei uns in Deutschland, so sind auch in Indiana die Monate Juli und August die wärmsten und sonnenreichsten des Jahres. Im Durchschnitt regnet es sieben bis acht Tage im Monat.



Land und Leute

Auch wenn Indiana hierzulande kaum bekannt ist, berühmte Söhne des Staates, etwa Michael Jackson und James Dean, kennt jeder. An Indiana grenzen die Staaten Ohio, Kentucky, Illinios und Michigan sowie der Michigan-See, einer der fünf Großen Seen, an. Obwohl der Name Indiana soviel wie das Land der Indianer bedeutet, leben kaum noch Indianer in diesem Staat. Die heutigen Einwohner nennen sich merkwürdigerweise Hoosier, obwohl keiner genau sagen kann, woher der Ausdruck stammt. Eine weitere Besonderheit bilden die Amish-Siedlungen im Norden des Bundesstaates, welche zu den drittgrößten der USA zählen.

Indiana ist vor allem ländlich geprägt. So trifft man hier auf die typisch amerikanischen Kleinstädte mit nur einer Hauptstraße und einem von weiten sichtbaren Wasserturm. Drumherum breiten sich große Farmen aus, die vor allem Mais, Sojabohnen und Weizen anbauen, aber auf denen auch Schweine- und Rinderzucht betrieben wird. Nur in den größeren Städten haben traditionsreiche Industriezweige wie die Stahlproduktion und Elektrotechnik Fuß gefasst.