Arkansas Reisen - Südstaaten Urlaub Lastminute buchen

Arkansas

Südstaaten Urlaub in den USA geplant? Naturliebhaber und Wanderfreunde sollten sich Reiseangebote für Arkansas näher anschauen. Der südlich gelegene US-Bundesstaat ist ein wahres Naturparadies und wird im Volksmund gern als Natural State bezeichnet. Diesen Beinamen trägt Arkansas zurecht, denn kaum ein anderes Fleckchen Erde in den Vereinigten Staaten von Amerika kann so faszinierende Landschaften vereinen: hohe Berge, bewaldete und fruchtbare Ebenen, eindrucksvolle Naturparks, natürliche Höhlen, der Arkansas River und viele weitere Naturschätze laden zum Aktivurlaub in den USA ein!

Die Landwirtschaft ist der wichtigste Wirtschaftszweig Arkansas. Bei Reisen durch den US-Bundesstaat kommt man an vielen Plantagen, Forsten und Baumwollfeldern vorbei. Zudem ist Arkansas für ein reiches Vorkommen an Bodenschätzen berühmt, darunter Erdöl, Mineralien und wertvolle Edelsteine. Ein ganz besonderes Urlaubserlebnis ist der Besuch des Crater of Diamonds State Park. Er befindet sich im mittleren Südwesten von Arkansas und verfügt über eine öffentlich zugängliche Diamantenmine, in der Besucher selbst Hand anlegen und eventuelle Funde behalten dürfen. Wer natürliche Höhlen erforschen möchte, sollte einen Ausflug zu den Blanchard Spring Caverns einplanen. Auch der Besuch des Hot-Springs-Nationalpark im Garland County oder der Eureka Springs im Carroll County werden Urlauber begeistern. Die heißen Quellen sind einfach faszinierend und ganz nebenbei kann man durch die eindrucksvolle Landschaft Arkansas wandern und dabei das eine oder andere Naturmonument entdecken. Der Norden des US-Bundesstaats ist ein Eldorado für jene, die sportliche Herausforderungen suchen. In den Ozark Mountains, einem großen Naturschutzgebiet, wandert und klettert man durch Berg und Tal, vorbei an Wasserfällen und tiefen Schluchten.

In Little Rock, der Hauptstadt von Arkansas, zeigt sich der Bundesstaat von einer anderen Seite. In der zugleich größten Stadt Arkansas gibt es nicht nur ein Gebäude, das dem Kapitol in Washington D.C. Zum Verwechseln ähnlich sieht, sondern auch eine typisch US-amerikanische Skyline mit hohen Wolkenkratzern. Little Rock ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum von Arkansas und bietet Besuchern ein abwechslungsreiches Freizeit- und Unterhaltungsangebot. Ob Stadtbesichtigung mit Shopping oder ein Besuch im traditionsreichen Kunstmuseum Arkansas Art Center – entdecken Sie, was möglich ist. Zweit- und drittgrößte Stadt im US-Bundesstaat sind Fort Smith und Fayetteville. Beide Städte zeichnen sich durch Universitätseinrichtungen und interessante Kulturaktivitäten aus.

Genießen Sie den Aufenthalt im Natural State – wo Natur doppelt zählt und Big City Life trotzdem nicht zu kurz kommt!



Klima

In Arkansas sind subtropische Klimabedingungen ganz normal. Die südliche Lage des US-Bundesstaats sorgt für heiße Sommer, deren Temperaturen zusätzlich von Golfstrom beeinflusst werden, und milde Winter. Von Nord nach Süd fallen deutlich weniger Niederschläge, jedoch kommt es zwischen der Ebene Great Plains und dem Golf von Mexiko häufiger zu starken Gewitterstürmen, wobei auch Tornados keine Seltenheit sind. Wer starken Wetterwechseln entgehen möchte, sollte im Spätherbst und Winter reisen, wenn die feuchtere Sommerperiode im Übergang zum verhältnismäßig trockenen Winter steht. Mit sommerlichen 30 Grad und mehr können Urlauber dann jedoch nicht mehr rechnen. Die Durchschnittstemperatur in der Hauptstadt Little Rock liegt im Winter bei etwa 10 Grad Celsius.



Land und Leute

Arkansas ist von den Bundesstaaten Tennessee, Louisiana, Texas, Oklahoma und Missouri umgeben. Der gigantische Mississippi River ist die natürliche Grenze im Osten des US-Bundesstaats. Lange bevor die ersten Entdecker aus Europa nach Arkansas vordrangen, lebten verschiedene Indianerstämme, zum Beispiel die Osage- und Quapaw-Indianer, auf dem Territorium von Arkansas. Im 18. Jahrhundert wechselte die Herrschaft über das Land und Arkansas ging von der französischen Kolonie Louisiana an die Spanier über. Der Bundesstaat Arkansas wurde schließlich im Jahr 1836 errichtet.

Sie möchten mehr über Land und Leute erfahren? Lassen Sie sich vom Zauber der Südstaaten anstecken! Interessierte werden gern offenherzig empfangen und im Gespräch mit Einheimischen werden Sie so manches dazulernen, was nicht im USA Reiseführer steht.